AGB - Mietbedingungen
 
 

Bitte nehmen Sie sich die Zeit, nachfolgende Zeilen zu lesen. Ein gelungener Urlaub beginnt mit einer problemlosen Reservierung des Aufenthaltes unter klaren rechtlichen Regeln und Voraussetzungen. Die nachfolgenden Bedingungen werden durch Ihre Buchung Bestandteil des geschlossenen Fernabsatzvertrages mit dem Vermieter.

1. Vertragsabschluss Mieter – Vermieter

1.1 Rivieraferien ist eine Online-Plattform über die Vermieter Unterkünfte anbieten und Feriengäste buchen können. Für die Buchung von Ferienunterkünften gelten die nachfolgenden Bedingungen. Sie regeln das Rechtsverhältnis zwischen dem Feriengast und dem Vermieter (Leistungsträger).
1.2 Die Plattform dient lediglich als Marktplatz, auf dem User miteinander kommunizieren. Rivieraferien ist nicht Partei vertraglicher Relationen zwischen Gästen und Vermietern und tritt im Falle von Streitigkeiten zwischen Urlaubern und Leistungsträgern nicht als Partei auf. Keinerlei Regressansprüche seitens Feriengast oder Leistungsträger, können an Rivieraferien gestellt werden.
1.3 Die Situation der gebuchten Unterkünfte vor Ort und der Aufenthaltsablauf als solche, gehören nicht zu den Vertragspflichten von Rivieraferien. Im Falle einer Buchung kommt der Mietvertrag (Fernabsatzvertrag) ausschließlich zwischen dem Gast und dem jeweiligen Vermieter zustande.
1.4 Mit Ihrer Anmeldung per eMail/Buchungsformular oder Telefon auf Grund der Online Angebote, bieten Sie dem Leistungsträger (Vermieter) den Abschluss eines Mietvertrages verbindlich an. Der Vertrag erlangt durch die Zusendung der e-Mail-Buchungsbestätigung mit den Anfahrtsplänen seine Gültigkeit. Für den Mieter wird der Vertrag rechtsgültig durch die Übermittlung des Buchungsformulars.
1.5 Nach Eingang der Anzahlung wird eine Buchungsbestätigung unter dem Vorbehalt der Bestätigung des Aufenthaltes durch den Leistungträger übermittelt. Die Anzahlung wird vollständig und ohne Abzug zurückerstattet, sollte dieser die Reservierung, aus welchen Gründen auch immer (z.B. Verkauf, notwendige Renovation, Unterkunft durch höhere Gewalt beschädigt oder zerstört, Krankheit oder Todesfall, etc.), nicht akzeptieren können. Regressansprüche seitens des Mieters bestehen nicht.
1.6 Eventuelle Probleme, welcher Natur auch immer, die bei der Abwicklung der Reservation, vor der Anreise oder während des Aufenthaltes auftreten, kann Rivieraferien keine  Verantwortung zugeschrieben werden. Rivieraferien übernimmt in keiner Phase der Abwicklung und Aufenthaltes Verantwortung. Die Vertragsabwicklung geschieht ausschliesslich mit dem Leistungsträger. Das Onlineangebot ist auf Grund von Angaben des Vermieters vor Ort mit Rivieraferien erstellt, hat aber keine Möglichkeit, diese Informationen ständig zu späteren Zeitpunkten auf Ihre Richtigkeit zu überprüfen. Rivieraferien gibt daher keinerlei Garantien oder Zusicherungen hinsichtlich der Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der Angebote.
1.7 Widerrufsrecht: Das Widerrufsrecht, das dem Verbraucher die Möglichkeit einräumt, jeden Vertragsabschluss innerhalb von zwei Wochen ohne Begründung rückgängig zu machen (§ 355 Abs. 1 BGB) findet im Fall der Reise- Unterkunftsbuchung keine Anwendung. Dies betrifft Fernabsatzverträge für die Erbringung von Dienstleistungen die insbesondere im E-Commerce zwischen Unternehmern, Privatpersonen und Verbrauchern unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen werden, d.h. ausschließlich auf Distanz zustande kommen. Erfasst werden also alle Verträge, die per Brief, Telefon/Telefax, E-Mail, aber auch durch Teleshopping-Sendungen oder im www angebahnt und geschlossen wurden. Der Verbraucher wird dabei in der Regel von zu Hause aus agieren (Vgl. § 312 b Abs. 1,2 BGB). Dies in den Bereichen Unterbringung, Beförderung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie Freizeitgestaltung zu einem festgelegten Zeitpunkt. Eine getätigte Buchung / Vertrag wird sofort wirksam und eine Annulation / Stornierung, kann, wann auch immer, sofort geahndet werden.
1.8 Ihre übermittelten Daten unterliegen dem Datenschutz und werden nicht an Dritte weitergegeben.

2. Leistungen- und Leistungsänderungen


2.1.  Für den Umfang der Leistungen sind die Beschreibungen der Online-Präsentationen sowie die hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Buchungsbestätigung verbindlich. Bei den bildlichen Darstellungen handelt es sich grundsätzlich meist um Wohnbeispiele. Dort dargestellte Einzelheiten müssen sich nicht notwendigerweise in den Unterkünften wiederfinden. Alle gebuchten Leistungen bedürfen der Schriftform (Mail). Mündliche Nebenabreden gibt es grundsätzlich nicht.  
2.2.  Änderungen oder Abweichungen einzelner Leistungen von der Beschreibung in den Online-Präsentationen (auf Grund der Angaben des touristischen Leistungsträgers) sind gestattet, soweit sie nicht erheblich sind, es sich um offensichtliche Irrtümer oder um unvorhersehbar und unbeeinflussbare technische Leistungsänderungen handelt (Bauarbeiten im Gebäude, in der Nachbarschaft, Lärm durch erhöhtes Verkehrsaufkommen oder vermehrten Personenverkehr etc.). Durch die Begleichung der Restmiete, nach gründlicher Begutachtung der Unterkunft und Schlüsselübergabe bestätigt der Mieter sein unwiderrufliches Einvernehmen für die Anmietung. In allen Fällen können weder Rivieraferien, noch der Leistungsträger regresspflichtig gemacht werden.  
2.3.  Der Leistungsanspruch beginnt und endet zu den in den Online-Präsentationen ausgeschriebenen und in der Buchungsbestätigung angeführten Terminen.  
2.4.  Bei den Unterkünften gilt grundsätzlich die in den Online-Präsentationen angegebene Personenzahl als Höchstgrenze (außer einer Änderung mit schriftlichem Einverständnis des Vermieters vor der Anreise), wobei auch Kleinkinder oder Säuglinge als Personen zählen. Sollten mehr Personen anreisen, kann der Leistungsträger oder dessen Stellvertreter vor Ort die Beherbergung verweigern. Der in diesem Fall entstehende Schaden ist ausnahmslos vom Mieter zu tragen. Besucher können nur limitiert und am Tage zeitlich begrenzt, akzeptiert werden.  
2.5  Die Annullation eines Aufenthaltes auf Grund eines technischen und unvorhersehbaren Grundes durch den Vermieter, übernimmt Rivieraferien keine Verantwortung. Die Abwicklung einer Regelung der Situation ist ausschließlich mit dem Besitzer/Leistungsträgers der Unterkunft zu tätigen.

3. Preise- und Preisänderungen


3.1. Die in den Online-Präsentationen angeführten Preise sind im Moment der Buchung verbindlich, offensichtliche Irrtümer vorbehalten. Sie sind in Euro pro Nacht / Woche zuzüglich Endreinigung, Kaution und eventueller sonstiger Nebenkosten (z.B. bestellte Wäsche, zusätzliche Reinigung während des Aufenthaltes etc.) aufgeführt.  
3.2.  Das Preissystem reflektiert die vor Ort gültigen Preise. Das bedeutet, daß sie sich ändern können, nicht jedoch für bereits getätigte Buchungen.  
3.3.  Die Preise enthalten die in den Online-Präsentationen beschriebenen Leistungen. Versicherungen sind nicht im Preis enthalten.  
3.4.  Ein Abschluss zu einem bestimmten Zeitpunkt gilt als verbindlich. Ein zu einem späteren Zeitpunkt eventuell günstigeren Preis kann nicht rückwirkend auf bereits abgeschlossene Buchungsvorgänge angewendet werden. Preisänderungen sind in der Regel nicht vorhersehbar. Sie werden vom Leistungsträger oder dessen Stellvertretern jährlich vorgenommen und gelten für allen Buchungen ab dem Zeitpunkt ihrer Bekanntgabe bis zu einer eventuellen neuerlichen Preiskorrektur.


4. Umbuchungen, nachträgliche Buchungsänderungen und Kundenwünsche


4.1.  Umbuchungen (Objektwechsel) sind im Prinzip nicht möglich. Für eine Umbuchung entstehen die gleichen Kosten wie für eine Annullierung.  
4.2.  Nachträgliche Buchungsänderungen, wie z.B. "Bettwäsche erwünscht", "Garage erwünscht" etc., können bis 7 Tage vor Anreise berücksichtigt werden, in diesem Fall wird eine Bearbeitungsgebühr von EUR 20 je Änderungsvorgang erhoben. Eventuelle resultierende Fehler oder Missverständnisse  gegenüber der original « definitiven Buchung » übernimmt der Vermieter die Verantwortung..
4.3.  Kundenwünsche (nicht in der Online Präsentation angegebene Sonderwünsche) können ebenfalls bis 7 Tage vor Anreise berücksichtigt werden, ungeachtet einer positiven Bestätigung durch den Leistungsträger oder dessen Stellvertreter.  
4.4.  Die Übertragung der Buchung auf eine Ersatzperson muß vor Reiseantritt dem örtlichen Leistungsträger gemeldet werden und ist kostenlos.  
4.5.  Wir empfehlen dem Feriengast eine Reise- und Rücktrittsversicherung abzuschließen. Ist der Mieter nicht innerhalb einer Haushaltsversicherung mit einer Haftpflicht abgedeckt, ist eine Reise- oder Haftpflichtversicherung obligatorisch. Für eventuelle ensprechende Regressansprüche ist ausschliesslich der Mieter verantwortlich.


5. Haftung


5.1.  Wir haften im Rahmen der Sorgfaltspflicht des ordentlichen Kaufmanns für die gewissenhafte Abwicklung der Buchung zwischen dem Gast und dem Leistungsträger oder dessen Stellvertreter. Für Irrtümer, aus welchen Gründen auch immer, insbesondere aus technischen Gegebenheiten (Computer-, Viren- oder Internet Transmission Problemen, Datenverlust etc.) die einer Buchung unterlaufen können, übernehmen wir keine Haftung, Regressansprüche können seitens des Mieters weder an uns noch den Leistungsträger gestellt werden.  
5.2.  Das gleiche gilt bei einer Annullation durch den Leistungsträger auf Grund von Ereignissen durch höhere Gewalt, Zerstörung oder Beschädigung des Mietobjektes, Tod oder schwerer Krankheit oder anderen wichtigen Gründen. Erbrachte Leistungen werden teilweise oder gesamt zurückerstattet, Regressansprüche können keine gestellt werden.


6. Gewährleistung


6.1. Sollte eine Leistung nicht oder nicht vertragsgemäß erbracht werden, kann der Mieter vom Leistungsträger oder dessen Stellvertreter innerhalb angemessener Zeit Abhilfe verlangen.  
6.2.  Bei einem eventuell auftretenden Leistungsmangel ist der Mieter verpflichtet, alles zu tun, um zu einer Behebung des Mangels beizutragen.  
6.3.  Der Leistungsträger oder dessen Stellvertreter vor Ort sind die einzige Anlaufstelle für etwaige Beschwerden. Rivieraferien als Plattform kann keinerlei Beschwerde anerkennen.


7. Zahlungsbedingungen


7.1. Bei Reservation wird eine Anzahlung in Rechnung gestellt die im Regelfall bei 10 % bis 30 % des Buchungswertes liegt.  
7.2.  Es ist erforderlich nach Zusendung des Buchungsformulars für eine definitive Buchungsbestätigung und Blockierung der Unterkunft die darin mitgeteilte Anzahlung innerhalb von 48 Stunden zu begleichen damit der Fortgang der Reservation gewährleistet ist, andernfalls wird die Buchung vom System automatisch annulliert. Wir behalten uns vor, in diesem Falle Regressansprüche zu stellen (siehe Paragraph 1.5 Widerrufsrecht).  
7.3.  Die Restmietzahlung und Kaution sind ausschließlich dem Leistungsträger oder dessen Stellvertreter vor Ort nach Besichtigung und Schlüsselübergabe in bar zu entrichten. Bei bestimmten Unterkünften, muss die Restmietzahlung bis 4 Wochen vor Anreise, ohne nochmalige Aufforderung, auf das entsprechende Konto des Leistungsträgers eingegangen sein. 7.4.  Die bei der Ankunft übergebene Kaution in bar wird nach Abnahme und Inventur der Unterkunft vor der Rückreise in bar zurückerstattet, abzüglich eventueller Kosten für schuldhaft verursachter Schäden. In diesem Falle wird die Restsumme (Kaution minus Instandsetzungskosten oder Ersatz) der Kaution innerhalb von sechs Wochen auf das Bankkonto des Mieters zurücküberwiesen. Bei nachträglich festgestellten Schäden haftet ebenfalls der Mieter. In diesem Falle wird die Rechnung der Instandsetzung und Reparaturen per Einschreiben zugestellt.
7.5 Nach Eingang der Anzahlung (siehe Paragraph 1.2) erhalten Sie alle Anreisedaten Name, Adresse, Telefon, Handy, Navidaten, Rechnung und Empfangsformular vom Gastgeber, für einen problemlosen Check-in vor Ort. Aus diesem Grunde kann eine Rückzahlung der Anzahlung nicht mehr getätigt werden.

8. Divers


8.1.  Empfang wird durch den Leistungsträger oder dessen Stellvertreter am Anreisetag zwischen 15 und 17 Uhr durchgeführt. Abweichungen bei bestimmten grossen Unterkünften auf Grund einer längerdauernden Reinigung zwischen Abreise der Vormieter und Ankunft der neuen Mieter, sind möglich. Abreise am Abreisetag vor 10 Uhr. Die genaue Abreisezeit müssen dem Leistungsträger oder dessen Stellvertreter mindestens 2 Tage vor Abreise telefonisch oder mündlich mitgeteilt werden. Zur genauen Abreisezeit muss sich die Unterkunft in einem „korrekt sauberen“ vom Reisegepäck leeren, Zustand befinden. Eventuelle Anreisezeit Änderung müssen mindestens 1 Woche vor Anreise per Mail oder telefonisch abgesprochen sein. Sollte es bei der Anreise durch diverse Umstände zu einer Anreisezeit Verschiebung kommen, muss dies umgehend per Telefon mitgeteilt werden. Durch eventuelle technische Probleme in der Unterkunft, könnte es beim Check-in zu notwendigen Veränderungen kommen. Dem Leistungsträger kann deshalb keine Schuld zugesprochen werden, aber er verpflichtet sich die Situation gegenüber dem Gast schnellstmöglich und effizient zu regeln.
8.2.  Nur Bett- und Frottéewäsche sind vom Mieter mitzubringen. Auf Anfrage bei der Buchung oder mindestens 1 Woche vor Anreise, kann die Wäsche durch den Leistungsträger zur Verfügung gestellt werden. Dies gegen ein Entgelt von EUR 25.00 (Appartements) oder EUR 30.00 (Villen) pro Person und Woche.  
8.3.  Mindestaufenthalt 1 oder 2 Wochen entsprechend dem Objekt und den entsprechenden Mietkonditionen. Sonderregelung auf Anfrage.  
8.4.  BERECHNUNG DURCH (für) DEN LEISTUNGSTRÄGER BEI NICHTEINHALTUNG DER AUFENTHALTSTERMINE ODER ANNULATION EINER DEFINITIVEN BUCHUNG: _ bis 60 Tage vor Mietantritt: Anzahlung + 30% des Gesamtmietbetrages _ 60 - 30 Tage vor Mietantritt: Anzahlung + 50% des Gesamtmietbetrages _ weniger als 30 Tage vor Mietantritt oder Fernbleiben: 100% Gesamtmietbetrag Wir empfehlen den Feriengästen dringend eine Reiserücktrittsversicherung und gegebenfalls eine Haftpflichtversicherung abzuschließen.  
8.5.  Der Leistungsträger am Ort übernimmt keine Haftung für das Auffinden der Unterkunft durch den Gast. Mit der Buchungsbestätigung erhält der Mieter die entsprechenden Adressen und Navi Daten zum Ausdrucken der geografischen Lage des Treffpunktes für die Schlüsselübergabe und die der Unterkunft. Für eine zusätzliche Intervention durch den Leistungsträger oder dessen Stellvertreter am Ort, haftet der Mieter. Für ein technisches Problem oder Irrtum der Internetseiten mit den entsprechenden Anfahrtsplänen kann seitens Rivieraferien oder Vermieter keine Haftung übernommen werden.


9. Sorgfaltsplicht


Die Mieter haben die Mieträumlichkeiten und Einrichtungsgegenstände pfleglich zu behandeln. Schuldhaft verursachte Schäden muss der Mieter ersetzen. Die Mieter sind verpflichtet, bei Bezug der Räumlichkeiten, die Einrichtung auf Ihre Vollständigkeit zu überprüfen und Beanstandungen unverzüglich gegenüber dem Leistungsträger oder dessen Stellvertreter geltend zu machen (innerhalb 24 Std.). Dieser ist dazu angehalten Abhilfe zu schaffen. Während der Mietzeit eintretende Schäden muss der Mieter ebenfalls unverzüglich melden. Für nachträglich festgestellte Schäden oder fehlende Gegenstände durch den Leistungsträger oder dessen Stellvertreter nach Abreise der Mieter, ist der Gast haftbar und Schadenersatz durch den Leistungsträger oder dessen Stellvertreter, wird verlangt. Für Kosten eventueller Rechtsstreitigkeiten hat der Mieter aufzukommen.

10. Versicherungen des Mieters für die Dauer des Aufenthaltes


Der Leistungsträger am Ort, übernimmt keinerlei Haftung für Schadensfälle und Körperverletzungen innerhalb und außerhalb des Unterkunftsbereiches. Der Mieter übernimmt selbst die Verantwortung für den Abschluss, vor der Anreise einer Haftpflicht-, Unfall-, Kranken-, Sach-, Diebstahl-, Rücktrittsversicherung etc.

11. Salvatorische Klausel


Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollte sich in dem Vertrag eine Lücke befinden, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. An Stelle der unwirksamen Bestimmung oder zur Ausfüllung der Lücke soll eine angemessene Regelung treten, die, soweit rechtlich möglich dem an nächsten kommt, was die Vertragsparteien (Vermieter-Mieter) gewollt haben oder nach dem Sinn und Zweck dieses Vertrages gewollt haben würden, wenn sie diesen Punkt bedacht hätten. Mit dem Abschluss des Vertrages gelten AGB und Mietbedingungen als vom Mieter gelesen und akzeptiert.


12. Anwendbares Recht und Gerichtsstand Bern, Schweiz